Unterrichts- und Lernmaterial für Mikrocontroller
Unterrichts- und Lernmaterial fürMikrocontroller

1 - Zusammenbau eines Roboters

Der Zusammenbau des Chassis ist für die drei genannten Robotertypen nahezu identisch. Deshalb gelten alle hier gemachten Aussagen für alle drei Typen. Abweichungen sind in den Beschreibungen zu den Grundmodellen (in engl. Sprache) genau beschrieben.

Den Boe-Bot, den Activity Bot und den BoE Shield Bot gibt es bei der Fa. Parallax Inc. zu kaufen. Weitere Informationen findet man auf der Homepage des Herstellers.

  • Die 4 Abstandsbolzen an den vier Ecken des Chassis-Oberteils befestigen und die Gummidichtung in das Loch in der Mitte des Chassis einpassen. Die Rille der Dichtung muss auf der Blechkante fest aufsitzen. Befestige das Heckrad mit dem Splint am Chassis.
(Courtesy of Parallax Inc.)
  • Von den beiden Freilaufservos das Steuerhorn durch Lösen der mittigen Kreuzschlitzschraube entfernen. Halte das Steuerhorn fest und löse dann die mittige Kreuzschlitzschraube. Es kann sein, dass das Abziehen des Horn nur mit etwas Kraft möglich ist; ziehe das Steuerhorn nach oben von der Achse.
(Courtesy of Parallax Inc.)
  • Beide Servos mit Schraube und Mutter am Chassis festschrauben. Achte beim Einbau darauf, dass die Kabelenden des Servos zum Loch in der Mitte des Chassis zeigen. Führe beiden Anschlussdrähte der Servos durch das Loch.
(Courtesy of Parallax Inc.)
  • Einbau des Batteriehalters. Die Stromleitungen werden ebenfalls durch das Loch zur Oberseite des Chassis gezogen. Achte auf die richtig Positionierung des Batteriehalters.
(Courtesy of Parallax Inc.)

Ziehe die Gummibänder auf die Plastikräder auf. Drücke die Plastikräder auf die Servoachse; achte darauf, dass die Einbuchtung am Rad richtig zur Servoachse steht. Befestige jedes Rad mit einer Kreuzschlitzschraube an der Achse.

Die im Bild gezeigten wiederaufladbaren Batterien kann man verwenden, sind aber nicht sehr langlebig. Auf Akkus sollte man besser verzichten. Ich habe es hier nur wegen des Fotos gemacht;-) Es gibt aber eine Ausnahme: man benutzt einen Batteriehalter für 5 Batterien (auch der kann eingebaut werden); dann hat man bei Verwendung von 5 Akkus ca. 6V Versorgungsspannung zur Verfügung. Das sollte reichen, aber ausprobiert habe ich es noch nicht.

 

Damit ist der Chassisbau abgeschlossen; es fehlt nur noch das Hirn des Roboters, das Board of Education oder das HomeWork Board mit der BASIC Stamp. Jede der beiden Platinen passt auf die vier ganz zu Beginn angeschraubten Abstandsbolzen.

Als letzte Arbeit sind die elektrischen Versorgungsleitungen zu beschalten. Da gibt es kleine Unterschiede, je nach benutztem Board.

Anschlüsse der Servos und des Batteriehalters auf dem Board of Education (links) und dem HomeWork Board (rechts) (Courtesy of Parallax Inc.)

Voilá, fertig, ist der BoE-Bot und damit fängt die Arbeit und der Spaß erst richtig an. Übrigens kann man auf dem gleichen Chassis auch das Activity-Bot und zusammen mit dem BoE-Shield einen Arduino UNO einsetzen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Reinhard Rahner - Gettorf